Informieren & Aufklären

Unser Handlungsmotiv „Informieren & Aufklären“ und dessen Bedeutung

Bildung wird bei uns groß geschrieben! In nahezu jedem unserer Angebote steckt auch ein Bildungsauftrag. Dabei verfolgen wir verschiedene Handlungsmotive. Einer unserer Beweggründe liegt im Informieren & Aufklären unserer Besuchenden, egal ob groß oder klein.

Wie drückte es der chinesische Philosoph Laotse einst aus? „Nach Wissen suchen, heißt Tag für Tag dazu gewinnen.“ 

Nur indem wir unser Wissen erweitern, können wir auch zu neuen Erkenntnissen gelangen. Wodurch wir besser in der Lage sind, fundierte Entscheidungen zu treffen. Der ARGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V. möchte hier einmal erklären, was wir eigentlich unter Informieren & Aufklären verstehen.

  1. Wir zeigen dir als besuchende Person Möglichkeiten auf, wie du dazu beitragen kannst, dass die Natur nicht weiter durch uns Menschen beeinträchtigt wird.
  2. Wir erarbeiten Materialien, die dich umfassend über verschiedene Probleme informieren. Grundlage dafür sind stets gründliche Recherchen und die enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Expert*innen. Auch das Verbreiten dieser Informationen gehört mit zu unseren Aufgaben.
  3. Durch unser breites Informationsangebot klären wir dich über die Vorgänge der Natur auf. Wichtig ist uns hierbei, die Informationen altersgerecht zu verpacken. Damit unsere große und kleine Besucherschaft die natürlichen Kreisläufe und Wirkungsfelder gut nachvollziehen kann.
  4. Wir sind Ansprechstation für Bürgeraufklärung. Das heißt wir vermitteln unseren Besuchenden, dass der Mensch für den Erhalt der Natur verantwortlich ist. Wir zeigen auch auf, welche Rollen unsere gesellschaftlichen Strukturen dabei spielen. Inwiefern unsere Lebensweise der Natur schaden kann und wie wir diese Schäden gemeinsam beseitigen können. Schließlich möchten wir dir die in der Natur enthaltenen Kräfte näher bringen. Um so wieder ein gestärktes Bewusstsein für die Umwelt und ihre Bedeutung zu schaffen.

Informieren & Aufklären im Landschaftspark Herzberge

Damit du dir noch besser vorstellen kannst, wie unser Bildungsauftrag gemeint ist, schauen wir uns mal den Landschaftspark Herzberge als Beispiel an.

Im Landschaftspark Herzberge bieten wir einige Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung in Berlin an. Schon seit 18 Jahren befinden sich auf dem 100 Hektar großen Gebiet die verschiedensten Biotope. Kleine und große Besuchende können sich im Landschaftspark Herzberge zwischen den alten Baumbeständen, Weiden und Wiesen erholen. Und sich gleichzeitig spielerisch über die einzigartige Artenvielfalt informieren. Schon auf einem kleinen Spaziergang durch den Landschaftspark Herzberge lernen Groß und Klein so einiges über Flora und Fauna. So trägt das Landschaftsschutzgebiet tagtäglich zur Aufklärung seiner Besucherschaft bei.

All das macht den Landschaftspark Herzberge zum idealen Standort für Erleben und Lernen in der Natur. Neben den verschiedenen Lebensräumen für große und kleine Tiere steht hier vor allem eines im Mittelpunkt: Urbane Landwirtschaft – also Landwirtschaft mitten in der Stadt.

Unser Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Landschaftspark Herzberge

Seit 2016 bieten unsere Natur- und Umweltpädagog*innen im Landschaftspark Herzberge regelmäßige Exkursionen und Workshops an. Passend zu jeder Jahreszeit geht es dabei um die verschiedensten Themen. Vor allem Kitas und Schulen nehmen dieses Angebot zur Bildung für nachhaltige Entwicklung gerne an. Doch auch Erwachsene sind mit Eifer bei den Exkursionen durch den Landschaftspark Herzberge dabei. Bei uns sind Gruppen ebenso willkommen wie wissbegierige Einzelpersonen jeden Alters. Jeder, der sich für ökologische Zusammenhänge interessiert, ist bei uns gern gesehen!

Für eine (altersgerechte) Aufklärung sorgt dabei die ganzheitliche Entdeckung der Natur mit all unseren Sinnen. In zwei Stunden lernen unsere Exkursionsteilnehmenden verschiedene Themengebiete kennen. Dazu gehören die Bereiche Wald, Wiese, urbane Landwirtschaft wie auch der Natur- und Klimaschutz.

Der Wald im Landschaftspark Herzberge informiert über Laubbäume, Vögel im Jahresverlauf, die Stockwerke des Waldes oder Insekten & Co. Auf den Wiesen klären wir über Wild- und Heilkräuter oder Strategien der Tiere im Winter auf. Auch die Schneckenwerkstatt oder das Erlernen, wie Naturfarben hergestellt werden, zählen hier zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Klein und Groß können sich im Landschaftspark Herzberge über urbane Landwirtschaft informieren. Vor allem die Flächenpflege mit Schafen ist ein allseits beliebtes Thema. Informationen rund um die Biologie des Nutztiers Schaf, Futterangebot oder Rassen sind hier zu erhalten.

Wer sich für den Natur- und Klimaschutz interessiert, findet zahlreiche Informationen… Na wo wohl? Im Landschaftspark Herzberge natürlich! Unsere Besuchenden behandeln Themen wie die Biologie von Zauneidechsen und Umsiedlungsverfahren, im Bereich des Naturschutz. In unserem umgebauten Bauwagen, dem „Umweltlabor“, gibt es viel zum Thema Klimaschutz zu entdecken. Wichtige Daten und Fakten erlernen unsere Besuchenden z. B. in der Wetter- und Klimawerkstatt. 

Wenn du dich also über unsere Umwelt informieren und aufklären willst, bist du im Landschaftspark Herzberge genau richtig! Also, worauf wartest du noch?