Erleben & Begreifen

Wie wir unser Handlungsmotiv Erleben & Begreifen umsetzen

Wie lernt der Mensch am besten? Am schnellsten und besten kannst du Inhalte verinnerlichen, die du selbst erlebst. Genau diesen Ansatz verfolgen wir mit unserem zweiten Handlungsmotiv Erleben & Begreifen!

„Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.“ – Christian Morgenstern

Indem wir Besuchenden den Zugang zu vielen verschiedenen Erlebnissen ermöglichen, schaffen wir ein Bewusstsein für Mensch, Natur und Stadt. Der ARGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V. ist stolz darauf, einen so wichtigen Beitrag für ein verbessertes Miteinander zu leisten. Wie genau wir dabei vorgehen, kannst du hier nachlesen.

  1. Ein wichtiger Faktor bei diesem Vorhaben sind natürlich die Menschen, die es umsetzen. Daher betreuen wir verschiedene Arbeitsgruppen und engagieren uns in mehreren Fachgremien, z. B. im Gemeinde- oder Stadtrat. Dazu gehört auch das Unterstützen von Interessensgemeinschaften oder Initiativgruppen. Also Leuten, die sich gemeinsam für eine Sache einsetzen.
  2. Um Erlebnisse für alle Altersstufen zu schaffen, bereiten wir verschiedene Exkursionen vor. So erleben und verstehen unsere Teilnehmenden die Prozesse der Natur oder kulturhistorischer Städte. Egal ob Kinder, Senioren oder Menschen mit Behinderung, wenn du etwas lernen möchtest, bist du immer willkommen!
  3. Für uns sind die Natur und die Verbindung von Menschen und Natur sehr wertvoll. Daher zeigen wir dir, wie das Leben auf dem Land ist. So kannst du nacherleben, was für eine ländliche Lebensweise wichtig ist. Zum Beispiel bei der Arbeit mit Naturmaterialien.
  4. Je früher der Mensch ein Bewusstsein für seine Umwelt entwickelt, desto besser für Mensch und Natur! Aus diesem Grund setzen wir mit unserem Handlungsmotiv Erleben & Begreifen gern schon bei den Kleinsten an. Zu unseren Aufgaben gehört daher auch das Vorbereiten und Durchführen von Projekttagen und -wochen. Und das nicht nur in unseren Einrichtungen, sondern auch an Kitas und Schulen. Hier setzen wir ebenfalls darauf, den Teilnehmenden Erfahrungen zu ermöglichen. Also organisieren wir verschiedene Exkursionen und Experimente, u.a. zu folgenden Themen:
  • Biotope: wie sie funktionieren (Funktionsweise) und wen sie beherbergen (Lebensvielfalt)
  • die Lebensräume Flora und Fauna, also die Pflanzen- und Tierwelt
  • Proben von Boden, Wasser und Luft gemeinsam analysieren und untersuchen
  • Naturschutz in Theorie und Praxis
  • Haustierhaltung in Theorie und Praxis
  • Entwicklung der Agrarwirtschaft (Landwirtschaft) in Theorie und Praxis

Erleben & Begreifen auf dem Tierhof Alt-Marzahn

Nach der ganzen Theorie, kommen wir nun zur Praxis. Der Tierhof Alt-Marzahn wird uns hier als Beispiel dienen. Mitten im gut erhaltenen, märkischen Angerdorf Marzahn, liegt der Tierhof Alt-Marzahn. Auf dem denkmalgeschützten Bauernhof kannst du das für 1900 typische Tagesgeschehen eines Bauern hautnah miterleben.

Hier bieten wir Führungen an, bei denen Besuchende viele Nutztiere erleben können. Vom Pferd bis zur Ente – es ist alles dabei! So lernen Groß und Klein spielerisch artgerechte Haltung kennen. Dazu zählt auch der richtige Umgang mit dem jeweiligen Tier. Wer möchte kann sogar eine Tierführerschein-Prüfung machen!

Diese Berührungspunkte zwischen Menschen und Tier helfen uns dabei, ein Bewusstsein für die Umwelt bei den Besuchenden zu entfachen. Wichtig ist uns, zu vermitteln, dass viele der Tiere auf dem Tierhof Alt-Marzahn vom Aussterben bedroht sind.

Um möglichst vielen jungen Menschen vielseitige Erfahrungen zu ermöglichen, ist der Tierhof Alt-Marzahn Einsatzbetrieb für das Freiwillige Ökologische Jahr. Aber auch Schüler und Studenten der Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin können hier Praktika absolvieren.

Der Landwirtschaftliche Maschinenpark auf dem Tierhof Alt-Marzahn

Schon gewusst? Der Beruf des Bauern und der Bäuerin sind die ältesten bekannten Berufe der Menschheit! Diese Tätigkeit setzte den Grundstein für unsere heutige Zivilisation. Wenn auch du die bäuerliche Entwicklung besser begreifen möchtest, solltest du unbedingt mal den landwirtschaftlichen Maschinenpark auf dem Tierhof Alt-Marzahn besuchen!     

Hier kannst du echte Berliner Stadtgeschichte erleben! Fast alle der dort ausgestellten Maschinen und Geräte stammen von Marzahner Bauern. Besuchende erfahren viel über die kleinbäuerliche Wirtschaftsweise, typisch für die damalige Zeit (Mitte des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts).

Auf einem Rundgang durch den landwirtschaftlichen Maschinenpark auf dem Tierhof Alt-Marzahn lernen unsere Besuchenden viel Nützliches. Zum Beispiel den vegetationsbedingten und jahreszeitlichen Ablauf der landwirtschaftlichen Produktion. So kann ein tieferes Verständnis für sich und seine Umwelt in unseren Besuchenden auf dem Tierhof Alt-Marzahn wachsen!