Rollberge - Entwicklung von bürgernahen Angeboten im Kiez

Entwicklung von bürgernahen Angeboten im Kiez

Im Rollberge-Kiez in Reinickendorf entstand und besteht ein bürgernaher Begegnungstreff. Dazu ermittelten wir die vorhandenen Bedarfsstrukturen, um die Angebote an die Bewohnerschaft anzupassen.

Vom Aufbau eines Bürgertreffpunktes, der mit seinen Angeboten auf die Anliegen der Bewohnerschaft zugeschnitten ist, erhoffen wir uns, einen wertvollen Beitrag für die positive Entwicklung des Rollberge-Kiezes leisten zu können. Ziel war und ist es, die engagierte Nachbarschaft in ihren Bestrebungen zu unterstützen und Menschen, die bisher wenig in die Entwicklungen im Kiez einbezogen wurden, anzusprechen.

Zusammen mit enagierten Freiwilligen ermittelten wir während der Projektlaufzeit den Bedarf für bürgernahe Angebote im Kiez. Dazu befragten wir die Anwohner und werteten die Antworten  aus. Ziel war es, einen Treffpunkt einzurichten, an dem dauerhaft sinnvolle Angebote stattfinden, die von den Anwohner*innen gut angenommen werden. Die Entwicklung der Angebote wurde im Rahmen des Programms "Lokales Soziales Kapital" gefördert. Besonderes Anliegen des Programms ist die Förderung von Menschen in beruflich prekären Situationen.

An dieser Stelle möchten wir uns insbesondere für die hohe und intensive Beteiligung von Kidnern und Jugendlichen bedanken. Wir streben eine fruchtvolle Zusammenarbeit in den kommenden Jahren an.


Das Projekt "Rollberge - Entwicklung von bürgernahen Angeboten im Kiez" wurde aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit gefördert.