Aktuelles

Aktuelles zur Xylothek Lichtenberg

Das Ziel des Projekts besteht im Aufbau einer Holzbibliothek (Xylothek), welche als Ausstellungs- und Lehrobjekt für die Natur- und Umweltbildung genutzt wird. Hierbei steht die freiwillige ehrenamtliche Mitarbeit im Mittelpunkt der Projektarbeit. In den letzten Wochen und Monaten konnten wir weitere Bürger*innen zur Unterstützung gewinnen. Nach der genauen Projektvorstellung folgt in Zusammenarbeit der Teilnehmer*innen und Betreuer*innen eine Einschätzung in welchen Bereichen die Fertigkeiten am effektivsten eingesetzt werden können. Die Ehrenamtlichen profitieren von der Projekteinweisung, fachlichen Einarbeitung sowie einem begleitenden Coaching. Außerdem wird das Pflanzenwissen aufgefrischt.

Die Xylothek dient der Sammlung von im Bezirk beheimateten Gehölzen (Schwerpunkt Bäume) und stellt alle Baumarten an fassbar und erlebbar an einem festen Ort im Landschaftspark Herzberge dar. Dabei entsteht aus dem Holz jeder einzelnen Baumart ein Buch, welches neben der Beschreibung (z. B. Wachstum, Vorkommen, Wurzelwerk, Boden) die Baumart kennzeichnende Pflanzenbestandteile enthält. Informationsblätter zeigen ökologische Zusammenhänge (z. B. Klimaschutz, CO2-Produktion) und unterstützen den nachhaltigen Wissenstransfer für alle Teile der Bevölkerung.

Auf Grund des umfangreichen Baumbestands im Bezirk und im Landschaftspark Herzberge sowie seiner zentralen Lage in der Stadt, bauen wir an diesem Standort eine stationäre Sammlung auf. Die Vielfalt des Landschaftsraumes wird veranschaulicht und damit die Arbeiten des Natur-, Landschafts- und des Artenschutzes vor Ort wirksam unterstützt. Zusätzlich erfolgt die Erstellung von mobilen Xylotheken, welche die Informations- und Bildungsarbeit an Schulen, Kinder- und Sozialeinrichtungen nachhaltig aufwertet. Geplant ist der Einsatz der mobilen Xylotheken z.B. in der Gartenarbeitsschule Karlshorst. Mit den unterschiedlichen Sammlungen werden damit ebenso unterschiedliche Interessenten angesprochen. Dies garantiert die nachhaltige Nutzung der Projektleistungen über das Projektende hinaus. Die Auswahl der aufzunehmenden Holzarten erfolgt durch die im Projekt arbeitenden internen und externen Kollegen sowie Netzwerkpartner. Dazu zählen beispielsweise die verantwortlichen Mitarbeiter des Bezirksamtes.

Für die durchzuführenden Holzarbeiten ist eine Werkstatt und entsprechende Lagerräume eingerichtet.

Nachdem die Konzeptionsphase beendet wurde, bestimmten wir alle Baumsorten und trugen die verschieden Holzarten zusammen. Diese dienen uns als Überblick für die zuschaffenden Bücher und verdeutlichen nebeneinander unterschiedliche Maserungen und Farben.

Nun konnten wir schrittweise in die Produktion übergehen. Der Innenausbau der Bücher war relativ schnell beschlossen, die Halterung für das Blatt- und Baumfruchtexponat muss jedoch auf die unterschiedlichen Größen der Blätter und Früchte angepasst werden.

Beim Buchrücken fehlt noch die abschließende Gestaltung, aber das Grobgerüst ist soweit beschlossen.

Mit Hilfe von Freiwilligen wurden Blätter, Baumfrüchte und Zapfen gesammelt. Diese müssen getrocknet und zum Eingießen vorbereitet werden.

Um die Xylothek ein wenig aufzuwerten und noch spannender & spaßig zu machen, entwickelten die Mitwirkenden ein Spiel zum Baumraten. Gerade bei Kindern ist das interaktive Lernen wichtig. Wir decken durch die unterschiedliche Informationsaufnahme möglichst viele Sinne ab, wodurch sich das Wissen besser verankert.

Derzeit befassen wir uns mit der Fertigstellung der einzelnen Komponenten für die Holzbücher und pflegen nebenbei eine Datenbank für die im Bezirk beheimateten Gehölze. Falls Sie bei den abschließenden Arbeiten mitwirken wollen, sind Sie herzlich willkommen.

 

Nächste Termine für Führungen:

12.11.19 Botanische Führung im Landschaftspark Herzberge

Treffpunkt 10:00 Uhr, Tramhaltestelle Ev. Krankenhaus KEH (Berlin)

 

12.12.19 Botanische Führung Volkspark Pankow

Treffpunkt 11:00 Uhr, Haupteingang Park